Zum Inhalt springen

Monatsnotiz Dezember 2021

Der Dezember, und damit das Jahr 2021 neigt sich dem Ende. Einmal mehr werde ich meiner Tradition gerecht, meine Monatsnotiz etwas verfrüht zu veröffentlichen.

AEDiL Adventskalender

Im Frühjahr dieses Jahres haben wir aus unserem AEDiL-Projekt zwei „Lesereisen“ organisiert, bei denen wir aus den autoethnographischen Stories unseres Buchs gelesen haben. Da das Format gut ankamt, vor allem uns viel Freude bereitet hatte, aber gleichzeitig mit viel Aufwand verbunden ist, hatten wir die spontane Idee, kurze Auszüge vorzulesen und über unseren Twitter-Account zu teilen. Unter dem Hashtag #AdventMitAEDiL findet ihr 24 kurze Audioauszüge aus unserem Buch.
Die Audios habe ich mit den einer kleinen Visualisierung versehen und jeweils als vorausgeplanten Tweet für jeden Tag eingestellt. Es war zwar ein wenig Arbeit, aber manchmal sind es die kleinen Dinge, an denen ich mich erfreuen kann; ihr hoffentlich auch!

GradSchool CuKnow

Weiter fanden weitere Workshops in der Reihe „Digital forschen und lehren“ statt – darunter mit Tobias Schmohl zum Thema „digitales Wissensmanagement“ und Mitgliedern der KIT-Bibliothek zum Themenkomplex „Forschungsdatenmanagement und Open Science“. Auch wenn die Anzahl der Teilnehmenden in der Workshop-Reihe recht überschaubar ist, erlaubt uns genau dieser Umstand umso intensivere Diskussionen zu den jeweils vorgestellten Themen. Im Januar geht es weiter und ich bin derzeit am überlegen und planen, wie ich die gesamte Workshop-Reihe auch inhaltlich nachhaltig dokumentieren kann, sodass auch Dritte etwas davon haben.

ZML Abschluss

Mit dem Ende des Jahres 2021 steht ein weiteres Ende an: nämlich das von insgesamt gut sechs Jahren im E-Learning-Service am KIT. Ich werde das Zentrum für Mediales Lernen (ZML) verlassen und an eine andere Einrichtung des KIT wechseln. Mehr dazu im neuen Jahr!

Seit ich in der Endphase meines Studiums am ZML als studentische Hilfskraft angefangen hatte und so in diesen Bereich „irgendwas mit Medien“ gerutscht bin, hat sich einiges entwickelt. Damals habe ich gerade erst angefangen, mich überhaupt mit E-Learning im weiteren Sinne zu befassen oder selbst Videos zu produzieren. Erst viel später, als ich dann vollwertiger Mitarbeiter war, kam allmählich der Themenkomplex OER oder Medienkompetenzförderung dazu. Und wer diese Zeilen liest, kennt mich und meine Beiträge auf diesem Blog vermutlich schon lange genug, um zu wissen, dass genau das die Themen sind, an denen ich (immer noch) arbeite. Ein Ende ist nicht abzusehen, lediglich der Fokus wird sich ein wenig verschieben.

In diesem Sinne freue ich mich auf neue Herausforderungen im kommenden Jahr und blicke voller Zuversicht auf all die Dinge, die da kommen.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert